Mannschaft

Freiwillige Feuerwehr Halsbrücke

 

Wappen der FF Halsbrücke

Freiwillige Feuerwehr Halsbrücke im Jahr 2005

Luftaufnahme vom Gerätehaus

Gemeindefeuerwehr Halsbrücke am 13.04.2013

 

Nächste Dienste

 

Einsatzabteilung:

 

Freitag

15.12.2017, 19:00 Uhr

Jahresabschlussdienst

 

Dienstag

02.01.2018, 19:00 Uhr

Grundlagentraining

 

Dienstag

16.01.2018, 19:00 Uhr

Einsatzablauf, Kommunikation

 

Kinderabteilung

 

Dienstag

19.12.2017, 17:00 Uhr

 

Jugendabteilung:

 

Dienstag

12.12.2017, 17:00 Uhr

 

 

Nächste Veranstaltung:

 

13.01.2018, 16:00 Uhr

6. Winterfeuer

 

27.01.2018, 19:00 Uhr

Jahreshauptversammlung

 

 

letzter Einsatz:

 

Nr. 27 am

21.11.2017, 19:07 Uhr

Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung der

Gemeinde Halsbrücke

Rückblick der Kinder- und Jugendfeuerwehr Halsbrücke 2015

 

Seit Beginn des Jahres 2015 waren die Kinder und Jugendlichen der Feuerwehr Halsbrücke wieder sehr aktiv.

Es wurde gespielt, gebastelt, geübt, gelernt und trainiert im Sinne der Feuerwehr.

In den kalten Monaten stiegen wir mit der alljährlichen Unfallschutzbelehrung und der Besichtigung unserer Einsatzfahrzeuge in das neue Jahr ein.

Am 10. Januar fand das dritte Winterfeuer der Feuerwehr Halsbrücke statt. Zu diesem Anlass waren die Kinder - und die Jugendfeuerwehr tatkräftig dabei. Sie nahmen die mitgebrachten Weihnachtsbäume der Besucher entgegen und übergaben diese an die Feuerwehrmänner, welche das Lagerfeuer mit diesen bestückten. Es wurde viel gelacht und die Kinder und Jugendlichen konnten ihren Eltern und Freunden zeigen wie viel Spaß ihnen die Arbeit in der Feuerwehr macht.

Beim nächsten Dienst stand Personenrettung auf dem Plan. Hierbei wurdeni die Teilnehmer in Trupps aufgeteilt und mussten in einem vernebelten Raum Gegenstände suchen. Diese Übung sollte zeigen, wie es einem Feuerwehrmann geht, der bei einem Wohnungsbrand eine vermisste Person suchen muss.

In den weiteren Diensten standen das Binden und Legen von Knoten und Stichen, sowie das Basteln einer Fotowand über die Ereignisse des Vorjahres auf dem Dienstplan.

Im März, als es draußen langsam wärmer wurde, verlegten wir die Dienste an die frische Luft. Um den Teamgeist zu stärken und um heraus zu finden wie fit die Kinder sind, durften sie beim Tau ziehen gegen die Jugendfeuerwehr antreten. Weiterhin beim Leinenbeutelwerfen und beim Limonaden Kästen umstapeln.

Desweiteren übten sich die Kinder in der Gruppenstafette, welche die Jugendlichen schon sehr gut meisterten. Ein Höhepunkt des Jahres war der Erste Hilfe Dienst, zu welchem wir einen Rettungssanitäter einluden. Dieser erklärte der Gruppe wie man sich in verschieden Notsituation verhalten sollte und wie man entsprechend handelt. Es wurden einige Szenarien nachgespielt und die Kinder und Jugendlichen durften das gelernte Wissen in Taten umsetzen. Es wurden die fünf W- Fragen wieder holt und geübt Verbände anzulegen.

Desweiteren führten wir einige Dienste an der Mulde durch. Es wurde eine Wasserversorgung aufgebaut wobei die Kinder und Jugendlichen übten, was der einzelne Feuerwehrmann im Falle eines Brandes zu tun hat.

Ein besonderer Höhepunkt war das 1. Zeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehr Halsbrücke. An diesem nahmen neben unserer Wehr noch drei weitere Jugendfeuerwehren teil. Zu diesem Zeltlager mussten bei einer Ortsrally verschiede Aufgaben an verschiedenen Stationen gelöst werden. Groß war unsere Freude darüber, das wir den 2.Platz gewannen.

Zum Abschluss des Schuljahres 2014/15 und vor der Verabschiedung der Kinder und Jugendlichen in die großen Sommerferien, veranstalteten wir eine Schnitzeljagt mit anschließendem Grillabend.

Noch vor Beginn des neuen Schuljahres fand das 135. Jubiläum unserer Feuerwehr statt. Zu diesem Anlass trainierten die Kinder und Jugendlichen eine kleine Vorführung ein, welche eine Rettungskette darstellen sollte. Dabei verursachte ein Kind mit einem Bobbycar einen Unfall. Dieser wurde dann von einem Passanten entdeckt und der Notruf wurde gewählt. In Windeseile kamen die Rettungskräfte und versorgten den Verletzten und transportierten diesen ab.

Mit Beginn des neuen Schuljahres im September freuten wir uns über viele neue Gesichter, welche wir in der Kinderfeuerwehr begrüßen durften.

Ein weiterer Höhepunkt für die Kinder und Jugendlichen war unserer 24 Stundendienst. Dieser begann am

19. September um 10:00 Uhr und endete am Sonntag, den 20.September um 10:00 Uhr. In diesen 24 Stunden erlebten die Kinder und Jugendlichen wie sich der Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes anfühlen könnte. Der Tag begann mit der Besichtigung und Übergabe der Fahrzeuge, worauf schon der erste Einsatz folgte. Nach diesem wurde Eingekauft und das Mittagessen zubereitet. Nach dem Mittagessen ertönte wieder der Alarm und es erfolgte der nächste Einsatz. Im Anschluss fuhren wir auf den Sportplatz um uns etwas sportlich zu betätigen und um einige Spiele zu spielen. Im Laufe des Tages folgten weitere Einsätze, welche die Kinder und Jugendlichen bewältigten durften. Nach einem gelungenen Abendessen und ein paar ruhigen Minuten am Lagerfeuer ließen wir den Tag gemütlich ausklingen. Am nächsten Morgen wurde die Gruppe durch einen Alarm geweckt, zu diesem ging es an das Geschrei zu einer Personenrettung. Nachdem die Person gerettet war, fuhren wir zurück ins Gerätehaus, wo das Frühstück bereits auf uns wartete. Pünktlich um 10:00 Uhr wurde der 24 Stundendienst beendet.

Am darauffolgenden Wochenende wurde die Kinderfeuerwehr nach Pfaffenhain zum ersten "Bambinifeuerwehrtag" in Sachsen eingeladen. Zu diesem Ereignis durften die Kinder ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit an verschiedenen Stationen beweisen. Unteranderen wurde Memoire mit feuerwehrspezifischen Gegenständen gelöst, der Notruf demonstriert und Geschick im Zielspritzen mit einem Strahlrohr bewiesen. Die Kinder durften sogar eine Übungsatemschutzstrecke durchqueren und erkunden. Von diesem schönen Tag wurden nicht nur viele neue Erinnerungen und Erfahrungen mit nach Hause genommen, sondern auch lustige Luftballontiere durften den Nachhauseweg mit antreten.

Auch die Wache Übigau der Berufsfeuerwehr Dresden wurde durch die Kinder – und Jugendfeuerwehr besucht. Hier besichtigen wir die vielen Einsatzfahrzeuge, sowie die Wohn – und Schlafräume der Berufsfeuerwehrmänner.

In den nächsten Diensten bastelten wir mit den Kindern Atemschutzgeräte. Diese Geräte durften sie in einer anschließenden Übung tragen und wie die Feuerwehrmänner zu einem "Innenangriff" nutzen.

Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an der Winterfestmachung des Gerätehauses und veranstaltete einen Dienst mit Personenrettung, wobei eine Person mittels Schleifkorbtrage gesichert und aus einer Böschung gerettet werden musste.

Zum Abschluss dieses gelungenen und aufregenden Jahres feierten wir unsere Weihnachtsfeier in der Krummenhennersdorfer Kegelbahn. Es wurde viel gelacht, gekegelt und gemeinsam ließen wir das Jahr gemütlich ausklingen.

Wir wünschen allen einen guten Start für das Jahr 2016 und freuen uns schon heute auf die vielen neuen Aufgaben und Dienste im kommenden Jahr.

 

die Jugendwarte der Feuerwehr Halsbrücke

Feuerwehr Halsbrücke © 2017